St. James Island

St. James Island

Isla de Andre,    St James Island,
heute offiziell Kunta Kintheh Island genannt.


Gemeint ist damit die gleiche Insel unweit von Banjul im Gambia- River gelegen. Die ersten zwei Namen stammen von Matrosen, ein Portugiese und ein Engländer die hier auf der Insel begraben sind.


Die Insel hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich.
Ob Heinrich der Seefahrer, die Briten, die Franzosen, Engländer, Holländer ja sogar Deutsche haben sich um die Insel gestritten.


Der Hauptgrund war ein strategischer Vorteil hier am Gambia – River. Die Kanonen und dicke Mauerreste der ehemaligen Festung zeugen heute noch davon. Sicher auch zur Zeit des Sklavenhandels, aus heutiger Sicht nicht mehr nachvollziebar.


Zu mancher Zeit haben mehr als hundert Leute auf der Insel gelebt, kaum grösser als ein Fussballfeld.

Der Gouverneur, Soldaten, Handwerker, die Hausklaven, nicht mitgezählt natürlich die Sklaven, die hier auf ihre Weiterreise nach Santiago, Cabo Verde ergeben auf ihr weiteres Schicksal warten mussten.

Von den Krankenschwestern, zwanzig an der Zahl, sollen im ersten Jahr schon neunzehn des Klimas wegen gestorben sein.

 Die Insel, um einiges kleiner geworden, ist heute ein Weltkulturerbe, aber keine Spur von Pflege erkennbar.Hier ein paar Fotos der Insel. Hatten Glück, waren morgens  in der Frühe die Ersten, noch ohne weitere Touristen,

 

1 Comment

  1. carmen mitschke · November 18, 2017 Reply

    So sehr interessant! Ich werde jetzt immer mal Euere Seite besuchen .Wunderbar! Weiterhin viel Glück für die außergewöhnliche Reise. Liebe Grüße Margrit und Dieter von Carmen

Schreibe einen Kommentar