BEM WINDO

Herzlich willkommen in Horta, Azoren, auf der Insel Faial. Horta ist eigentlich unsere bevorzugte Insel. Schon mehrmals dort gewesen, nicht zu klein und fast familiär. Und wichtig, mit dem Trend -Café Peter. Hier traf und trifft sich alles und alle, auch aus vergangenen Zeiten. Bereits seit 100 Jahren.

Ansteuerung Horta
Q- Flagge und die Azorenflagge mit dem Habicht . Azoren : Habichtinseln

vor Anker

zum Corona Test

Wir geniessen die Zeit hier, zumal der Corona -Test sofort ohne Kosten gemacht wird und man kann, wenn negativ natürlich , sofort ans Land, clevere Idee.

nach zwei Gin do Mar
Flanieren

PAUSE

immer noch lesbar !

.

Pico, höchster Berg Portugals
Pico, mal ohne Wolken

Nach 2 Wochen, und mit dem neuen Windgenerator an Bord, war es an der Zeit wieder Segel zu setzen. Unser Ziel waren ja die Kanarischen Inseln, genauer Las Palms auf Gran Canaria.

Wir sind ausgelaufen, doch weit gekommen sind wir nicht. Die hydraulische Steuerung war plötzlich defekt. Also zurück und

reparieren lassen. Ausnahmsweise nicht mein Job. nach drei Tagen war es soweit und wir konnten weiter. Trotz Begleitung vom Uwe, unserem Wetter- Frosch und Routenberater vom TO, kein Lüftlein regte sich. Haben unseren Kurs nach Santa Maria abgesetzt, um dort auf besseres Wetter zu warten, sprich mehr Wind. Auch Santa Maria ist uns bekannt, waren ebenfalls schon einmal hier. Ohne Corona, aber mit Eliza, Margret`s Schwester.

Sind ein paar Tage geblieben und warten auf einen Windhauch. Endlich angesagt, auch unser langjähriger Freund Dölf in der fernen Schweiz hat sich die Mühe gemacht und nach Wind gesucht mit einem speziellen Program. Es soll also besser werden. Segel gesetzt und los. Hat leider nicht lange angehalten und wir sassen wieder in der Flaute.

. Also Motor an und weiter. Doch bald war das Glück auf unserer Seite und Wind kam auf. Durchgestanden bis Las Palmas.! Und wie, zeitweise mit 8kn Speed. Da kam Freude auf. Ja, sogar einen Tag gut gemacht.

HURRA, die Insel inSicht

Schreibe einen Kommentar