Culebra

Culebra

die Schlangeninsel

Die Insel liegt ca. 15 Meilen östlich der Hauptinsel Puerto Rico und gehört zu den Spanischen Jungferninseln, sowie ebenfalls die grössere Insel „Isla de Vieques “ genannt die Krabbeninsel, noch aus dänischer Zeit. Heute nicht integrierter Teil der USA. Die Hauptsprache ist spanisch, man spricht natürlich auch englisch. Präsident Donald Trump.

Wir haben Puerto Rico nicht anlaufen können. Die Zeit wurde knapp um vor der Dunkelheit in den Hafen zu kommen, und eine Nacht beigedreht vor dem Hafen zu warten, war Angesicht der Wetterlage auf dem Atlantik nicht ratsam. Wir sind zurück gesegelt und die Insel Culebra angelaufen.

Sind in der riesigen Bucht Ensenada Honda vor Anker gegangen. Hier liegt man sehr sicher. Galt sie doch als uneinnembares Piratennest. Diese Erfahrung hat auch schon Sir Francis Drake machen müssen! Die schmale Durchfahrt zwischen den Riffen ist auch heute nicht zu unterschätzen. Hoher Wellengang und der kräftige Passatwind erschweren das Ganze ausserdem

Culebra vom Satelitten aus gesehen

Ensenada Honda (Culebra) PR riesige Bucht – 2,5 sm tief sehr enge Riffdurchfahrt

die Riffdurchfahrt
Anker fallen Bahia de Sardinas
Fregattvögel
Sitz der Regierung
dem Klima entsprechend luftig gebaut
und farbig dazu
stolzer Barbieri – zufriedene Schweizerin
aus der Ferne betrachtet “ Flamenco Beach“
ein schier endloser Sandstrand
mit Robinson Crusoe – Gefühl
klares sauberes Wasser und die
Farben schwanken zwischen türkisfarben bis hellblau.
Hinterlassenschaft der Amerikaner
Bahia Flamenco West
Der Iguana hat heiss und Durst
by by Culebra

Schreibe einen Kommentar